RssFeed abonieren
Flattr this
Header
...der Weg zum Erfolg kann so einfach sein!

Arbeitnehmer muss nicht über HIV-Infektion informieren

Der Arbeitgeber hat kein Recht darauf, etwas über Krankheiten der MItarbeiter zu erfahren!

Eine Ausnahme gibt es jedoch diesbezüglich, wenn die Gefahr besteht einen dritten anzustecken. Dann müssen Arbeitnehmer Ihren Vorgesetzten informieren. Dies betrifft zum Beispiel Berufe wie Ärzte, Krankenschwestern und Angestellte in der Medikamentenherstellung - so der Berufsverband der Frauenärzte (BVF).

In jedem anderen Fall sind Fragen in Bewerbungsgesprächen nach einer HIV-Infektion oder einer AIDS-Erkrankung tabu. "Wird danach gefragt, darf der Bewerber sogar lügen": so Natalie Oberthür (Fachanwältin für Arbeitsrecht / Köln). Sie rät ausserdem dazu, auch Kollegen nichts zu erzählen, denn die Gefahr sei groß das die Infizierten anschließend benachteiligt würden.

Quelle: Gesundheitszeitung für Deutschland Ausg. 1.Jan. 2013

 

 

Copyright © Suther Kommunikationsdesign, 2008 - All Rights Reserved
Alle Angebote richten sich ausschließlich an gewerblich tätige Unternehmer. Alle Preise in Euro zzgl. 19% MwSt!