RssFeed abonieren
Flattr this
Header
...der Weg zum Erfolg kann so einfach sein!

Elektronische Signatur für Rechnungen enfällt rückwirkend

Am 08.07.2011 wurde das Steuervereinfachungsgesetz gekippt. (Wir berichteten am 29.07.2011) Grund war, dass ein Bestandteil dieses Pakets - die Wahlmöglichkeit für Angestellte, Ihre Einkommenssteuer nur alle 2 Jahre abzugeben - abgeleht wurde. Da es ein Steuervereinfachungs-"Paket" war, wurde somit auch die in dem Paket enthaltene Gesetztesvorlage zur Vereinfachung der elektronischen Rechnungserstellung abgelehnt.

Am 23. September 2011 wurde die erleichterte elektronische Rechnungserstellung jedoch verabschiedet und erhält Ihre Wirksamkeit rückwirkend zum 01.07.2011.

Das sind sehr gute Nachrichten  - nicht lediglich für Unternehmen die im Bereich "Neue Medien" arbeiten, sondern auch für Nicht-IT-Unternehmen, welche Ihre Bürokosten senken und die mit der Rechnungserstellung zusammenhängenden Abläufe beschleunigen wollen.

Neben den eingesparten Portokosten, sparen Unternehmen Zeit bei der Erstellung, dem Versand und der Ablage der Rechnungen. Auch für Rechnugsempfänger kann dies Vorteile bedeuten. Für das papierlose Büro entfallen so Zeit und Kosten für die Digitalisierung der eingehenden Rechnungen, die Rechnungsablage und Archivierung wird einfacher und die Recherche im Rechnungsarchiv gestaltet sich durch die digitale Ablage effizienter.

Insgesamt wurden mit dem Steuervereinfachungspaket 35 Vereinfachungen auf den Weg gebracht.

 

Quelle: bundesregierung.de

 

 

Copyright © Suther Kommunikationsdesign, 2008 - All Rights Reserved
Alle Angebote richten sich ausschließlich an gewerblich tätige Unternehmer. Alle Preise in Euro zzgl. 19% MwSt!